EU beschließt Ausweitung der Russlandsanktionen
Beim EU-Gipfel gestern in Brüssel haben sich die Mitglieder weitgehend auf die Ausweitung der Russland-Sanktionen einigen können. Begründet wird dieser Schritt damit, dass Russland sich im Ukraine-Konflikt nicht an das zweite Minsker Abkommen hält. Dieses trat im Februar 2015 auf Vermittlung Deutschlands und Frankreichs, in Kraft, nachdem ein vorangegangenes Abkommen im September 2014 nur wenige Tage nach Unterzeichnung gebrochen wurde. weiterlesen...
Illegale Tierversuche an der Uni Münster?
Wurden an der Uni Münster illegale Tierversuche vorgenommen? Dieser Frage müssen seit gestern Ermittler nachgehen. Fest steht: In der medizinischen Fakultät hat man, nach einem anonymen Hinweis, einen Raum mit illegalen Versuchsmäusen entdeckt. Die Verantwortlichen der Fakultät schalteten sofort das Veterinäramt ein. Dieses schloss den Raum umgehend und verbot der Universität den weiteren Betrieb der Versuchseinrichtung. weiterlesen...
Unwetter in weiten Teilen Deutschlands
Schwere Unwetter haben im ganzen Land für Chaos und Zerstörung gesorgt. Während der Sturm in weiten Teilen Deutschlands wütete, blieb Nordrhein-Westfalen im Großen und Ganzen verschont. Dort wurden lediglich einige umgestürzte Bäume und Schäden durch Hagelschlag oder kleinere Wasserschäden gemeldet. Anders im Norden und Osten. Dort ließ der Sturm Bäume umstürzen, Dächer wurden abgedeckt und Keller liefen voll Wasser. weiterlesen...

Aktuelle News als Podcast:

23.Jun.2017

Autorin: Janine Lustig Schnitt: Karim Azmani

Immer mal wieder gerät herkömmliche Zahnpasta aus dem Supermarkt in die Schlagzeilen. Die Liste der chemischen Inhaltsstoffe ist lang. Viele davon sind unnötig, oder dienen nur für ein besseres Marketing. Weiße, stark schäumende Zahncreme verkauft sich einfach besser.

23.Jun.2017

Autorin: Anke Heidelberg Schnitt: Karim Azmani

Für viele Menschen gehört der regelmäßige Konsum von Kaffee zum Alltag. Aber ist es gesund, Kaffee zu trinken, oder ist es eher schädlich? Die Meinungen hierzu gehen stark auseinander. Unsere Autorin hat die wichtigsten Argumente Pro und Contra in diesem Beitrag gesammelt.

22.Jun.2017

Autor: Hans Calefice Sprecher: Malte von Boetticher

Der Sommer zeigt sich 2017 schon früh in seiner heißesten Form. In diesem Podcast hat unser Autor einige interessante Fakten zum Thema Sonnenbaden zusammengetragen. Denn wie so vieles, hat auch das Bad in der Sonne seine Vor- und Nachteile.

20.Jun.2017

Autor: Hans Calefice Sprecher: Malte von Boetticher

Helmut Kohl ist tot. Der langjährige CDU- Vorsitzende und Bundeskanzler starb nach langer Krankheit im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Ludwigshafen-Friesenheim. Kohl wurde auch der Kanzler der Deutschen Einheit genannt. Er hatte einst die Gunst der Stunde genutzt und im richtigen Moment mit den richtigen Leuten, wie Michail Gorbatschow, gesprochen.

21.Feb.2013

Autor: Thomas Cohnen Sprecherin: Sylvia Ferkau

Japanisch ist die Sprache Japans und wegen der Verbreitung der japanischen Kultur durch Manga, Anime und ähnliches wird es auch außerhalb Japans gesprochen. Hier können Sie sich eine kleine Einleitung zur japanischen Sprache, ganz besonders deren Schriftsprache Kanji und „Alphabeten" Hiragana und Katakana anhören.

21.Feb.2013

Ein Beitrag von: Hans Calefice Sprecherin: Miriam Wahlmann

Die Aachener Stadtmauer bestand ursprünglich aus zwei Mauerringen. Der innere Ring, wurde anno 1172 erbaut, nachdem der damalige Kaiser Friedrich Barbarossa den Aachener Bürgern das Versprechen abgenommen hatte, sie durch einen Mauerring schützen zu lassen. Daher nannte man den Inneren Ring bezeichnenderweise auch Barbarossamauer. Barbarossa war es auch, der Aachen im Jahre 1166 das Münz-, Markt- und Stadtrecht verlieh.

22.Feb.2013

von Stephan Voßen

Raymond Chandler gilt – neben Dashiell Hammett – als der Begründer des modernen Kriminalromans. Mit seiner Detektivfigur Philip Marlowe schuf er den Inbegriff des einsamen Helden im Großstadtdschungel, der nach außen hin zynisch, aber tief im Innern höchst moralisch ist.

Auch die auf Chandler-Bücher basierenden Verfilmungen „Tote schlafen fest" und „Fahr zur Hölle, Liebling", in denen Marlowe von Humphrey Bogart bzw. Robert Mitchum dargestellt wird, sind längst zu Klassikern geworden.

25.Feb.2013

Von Stephan Voßen

Der 6. Februar 1958 ist ein tragisches Datum der Fußballgeschichte. 17 Spieler von Manchester United verunglückten an diesem Tag auf dem Münchner Flughafen. Acht kamen dabei ums Leben, zwei weitere konnten nie mehr auflaufen. Das blutjunge, nach seinem Trainer Matt Busby weithin „Busby Babes“ genannte Team hatte die Zuschauer zuvor mit spektakulärem Offensivfußball verzaubert.

01.Mä.2013

Autor: Stephan Voßen

Ein halbes Jahrhundert ist seit dem gewaltsamen Tod von US-Präsident Kennedy vergangen, und dennoch sorgt das Attentat auf ihn immer noch für heiße Kontroversen. Etwa 70 Prozent der Amerikaner glauben laut jüngeren Umfragen, dass der mutmaßliche Mörder Lee Harvey Oswald zum Sündenbock gemacht wurde oder zumindest nicht der alleinige Täter war.

01.Mä.2013

Autor: Harald Eckhardt

In diesem Beitrag wenden wir uns einem Künstler zu, der aus der bisherigen Reihe unserer beschriebenen Persönlichkeiten herausfällt: Frédéric Chopin! Ja, richtig gehört, wir wenden uns dem am 22. Februar oder 1. März 1810, dies nach eigener Angabe, im damaligen Großherzogtum Warschau geborenen Pianisten und Komponisten zu.

17.Mai.2013

Autor: Hans Calefice Sprecherin: Brigitte Müller

Der Granusturm ist ein Bauwerk aus der Zeit der Karolinger und war ursprünglich ein Teil der kaiserlichen Pfalz Karls des Großen. Er wurde anno 788 n. Chr. errichtet. Das rund 20 Meter hohe Gebäude besteht aus Bruchstein und misst 8,85 m im Quadrat. Die Wände in den drei Stockwerken tragen je eine gewölbte Decke. Das Erdgeschoss beherbergte eine Wassergespülte Latrine.

12.Jun.2013

haus loewenstein inlineText und Fotos: Hans Calefice Sprecherin: Brigitte Müller

In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit Haus Löwenstein, dessen Baujahr zwar nicht bekannt ist, das jedoch wie das Rathaus etwa um 1344, kurz nach dem Brand der große Teile des Marktplatzes zerstörte, erbaut wurde.
Mit seinen Verzierungen aus Türmchen und Zinnen fällt das Haus gleich ins Auge wenn man den Marktplatz betritt. Das Haus Löwenstein diente in früheren Zeiten u.a. als Wohnhaus, als Gaststätte und als Herberge.
Den Namen hat das Haus vermutlich von seinen ersten Besitzern, der Familie Lewe.

12.Jun.2013

Foto1Beitrag: Wolfgang Urbanek  Sprecherin: Silvia Ferkau Fotos: Wolfgang Urbanek bzw. Regina Lessenthin

In Deutschland ist die Katze ein sehr beliebtes Haustier und immer mehr Menschen erfreuen sich ihrer Gesellschaft. Was aber nur wenige wissen ist, dass Katzen auch zu medizinischen und psychotherapeutischen Zwecken eingesetzt werden können.

15.Jun.2013

Autor: Stephan Voßen

Im Frühjahr 1953 entwickelte sich in der DDR eine Protestbewegung gegen das herrschende kommunistische System, die am 17. Juni mit landesweiten Streiks und Demonstrationen ihren Höhepunkt erreichte. Zunächst stellten die Aufständischen rein wirtschaftliche Forderungen, schließlich verlangten sie jedoch auch freie Wahlen sowie die deutsche Wiedervereinigung.

In der Bundesrepublik wurde der 17. Juni zum Feiertag erhoben und von 1954 bis 1990 als "Tag der deutschen Einheit" begangen. Der symbolhafte Gehalt wurde jedoch im Bewusstsein der Westdeutschen zusehends schwächer, zum Schluss war er für die meisten Bundesbürger kaum mehr als ein willkommener Ferientermin.

17.Jun.2013

Autor: Hans Calefice Sprecherin: Brigitte Müller

Das Aachener Rathaus ist im gotischen Stil gehalten und wurde zu Beginn des 14. Jahrhunderts von den Aachener Bürgern unter der Leitung des damaligen Bürgermeisters Gerhard Chorus errichtet. Das Rathaus sollte ein Zeichen der bürgerlichen Freiheit sein.
Bis zu diesem Zeitpunkt hatte das so genannte Grashaus am Fischmarkt die Funktion des Rathauses.
Allerdings mussten die Aachener Bürger sich verpflichten, im neuen Rathaus einen Saal für das festliche Krönungsmahl anzulegen.

25.Jun.2013

Autor: Stefan Will

Manches, was Kinder von ihren Eltern zu hören bekommen, wirkt erst später nach und man versteht warum Eltern dies sagten. Anderes aber wirkt noch unverständlicher als man es als Kind empfand. "Wir müssten wieder einen kleinen Adolf haben", war ein Satz den ich verschiedentlich von Leuten zu hören bekam, die das ganze Ausmaß dieser Diktatur zu spüren bekamen. In diesem Beitrag habe ich mir meine Gedanken dazu gemacht.

25.Jun.2013

Autor: Stephan Voßen

Vor 110 Jahren – am 25. Juni 1903 – wurde der britische Schriftsteller George Orwell geboren. In seinem weltberühmten Buch „1984" schilderte er die düstere Zukunftsvision eines totalitären Staates, der die Menschen vollständig kontrolliert und manipuliert.
Orwells tiefer weltanschaulicher Pessimismus entstand bereits 1937 während der Teilnahme am Spanischen Bürgerkrieg. Trotz aller Skepsis blieb er jedoch bis zu seinem frühen Tod am 21. Januar 1950 frei von Resignation.

28.Jun.2013

 Autor: Hans Calefice Sprecherin: Brigitte Müller

Der Aachener Talkessel verfügt über etwas mehr als 30 Thermalquellen mit Mineralwasser von bis zu 70 Grad. Im restlichen Europa erreichen die Thermalquellen einzig in Tschechien höhere Temperaturen.

Diese Tatsache veranlasste die Menschen bereits in der Jungsteinzeit, im Aachener Talkessel zu siedeln. Dies belegen unter anderen archäologische Funde aus dem Elisengarten. Gespeist wird der Elisenbrunnen mit Thermalwasser aus einer der Thermen, Kaiserquelle genannt, im so genannten Hof, einem kleinen Bereich in der Aachener Altstadt. Dort hat sich auch das Bad der Kaiserpfalz Karls des Großen befunden. Ursprünglich gehörte zum Elisenbrunnen eine kleine Kapelle, die so genannte Adelgundiskapelle. Sie wurde, so wird vermutet, zur Zeit Karls des Großen erbaut, ist aber genauso wie das mittelalterliche Ursulinerkloster, dessen Garten der Ursprung des heutigen Elisengartens war, nicht mehr erhalten.

02.Jul.2013

Hallo liebe Leute, einer von uns hatte vor nicht allzu langer Zeit die Idee, ein Hörspiel zu schreiben und hier im Radio für Euch aufzunehmen.
Es spielt unter Karl dem Großen in Aachen und es geht dabei um die Verführbarkeit der Menschen.
Wir wollen Euch ein wenig über die Entstehung des Hörspiels erzählen. Unser Hörspiel besteht ganz klassisch aus mehreren Akten wie ein Theaterstück. Wir haben eigene Mitarbeiter gefunden, die die Rollen jeweils einzeln im Studio aufgenommen haben. Außerdem haben wir die Geräusche, die ein Hörspiel erst lebendig machen, selber produziert und aufgenommen. Die Sprecher haben vorher einen Theaterworkshop besucht, um ihren Rollen mehr Ausdruckskraft zu verleihen. Erst dann haben wir die einzelnen Stimmen und Geräusche zu einem Hörspiel zusammengefügt und geschnitten. Das hat die meiste Zeit in Anspruch genommen und war die größte Herausforderung.

10.Jul.2013

Autor: Stephan Voßen

Der Begriff "Mitte" ist ebenso beliebt wie facettenreich. Parteien werben damit, die Mitte schlechthin (CDU), die neue Mitte (SPD) oder die bedrohte Mitte (FDP) zu repräsentieren. Die Friedensbewegung der 80er Jahre propagierte dagegen die Devise „In Gefahr und großer Not bringt der Mittelweg den Tod". Auch im geographischen Sinne hat das Wort einen zwiespältigen Gehalt. In Aachen rühmt man sich, unter Karl dem Großen der Mittelpunkt Europas gewesen zu sein. Im Wilhelminischen Deutschland indes empfanden viele die Mittellage als Bedrohung, was sehr zur Entstehung des Ersten Weltkriegs beitrug.
Radio @m Alex betrachtet in diesem Beitrag das Phänomen der „Mitte" im Hinblick auf die seelische Gesundheit. Auch dazu gibt es widerstreitende Standpunkte. Sind die Mitte und ein durch sie bestimmtes rechtes Maß für ein zufriedenes oder gar glückliches Leben unverzichtbar? Oder findet der Mensch sein Maß und damit seine Identität nur, indem er - zumindest vorübergehend - die Mitte aufgibt und Maßloses anstrebt?