Frankreich: Fünf Terrorverdächtige verhaftet
In Frankreich sind fünf mutmaßliche Komplizen des Nizza-Attentäters festgenommen worden. Dies meldet die französiche Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in Paris. Drei der Verdächtigen wird unter anderem Unterstützung bei einem terroristischen Anschlag vorgeworfen. Einer der Festgenommenen, ein Tunesier, soll zusammen mit einem Paar aus Albanien die Waffe für den Attentäter besorgt haben. weiterlesen...
Leichtathletik: Russland von Olympia 2016 ausgeschlossen
Nun ist es Fakt: Russische Leichtathleten dürfen in diesem Jahr nicht an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilnehmen. Der internationale Sportgerichtshof (CAS) hat gestern den Einspruch von 68 russischen Sportlern abgewiesen. Russland wird beschuldigt, großangelegtes Doping betrieben zu haben. Zudem sei nachgewiesen worden, dass bei den Winterspielen 2014 in Sotschi positive Dopingproben vertuscht oder verfälscht worden sind. weiterlesen...
Westen und Süden von Unwettern heimgesucht
Der Westen und der Süden Deutschlands sind in der Nacht von schweren Unwettern heimgesucht worden. Im nordrhein-westfälischen Mechernich waren Technisches Hilfswerk und Feuerwehr mit rund 350 Mann pausenlos im Einsatz. Es gab vollgelaufene Keller, überflutete Straßen und umgestürzte Bäume. In Oberbayern sah es nicht viel anders aus. In München und den Landkreisen Fürstenfeldbruck und Landsberg stürzten zahlreiche Bäume um. weiterlesen...

Aktuelle News als Podcast:

26.Aug.2014

Interviews: Karim Azmani Fotos: Gerd Einzmann

Im Rahmen der Planungen zur Schaffung des Stadtteilzentrums DEPOT Talstraße ist die Idee entstanden, vor dem eigentlichen Gebäude eine so genannte Infobox aufzubauen, die von Anwohnern und Besuchern als Treffpunkt und Informationsort genutzt werden kann. Der besondere Clou ist hierbei, dass sowohl die Einrichtung als auch das Gebäudeselbst komplett aus recyceltem Material gefertigt werden sollen.

Das Konzept haben Studierende der RWTH entwickelt, und die Aachener Gesellschaft low-tec hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit jungen afghanischen Flüchlingen Teile der Möbel zu erarbeiten. Hierbei behilflich wiederum die in vielerlei Hinsicht mit Aachen-Nord verbundene Designerin Patricia Yasmine Graf. Nach einem ersten Block von drei Wochen intensiver Arbeit erhielten die jungen Erwachsenen, die mit viel Enthusiasmus bei der Sache waren, ein Zertifikat überreicht. Anschließend sprach Radio @m Alex mit mehreren Verantwortlichen.

Podcast:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.


Galerie: